17. März 2021

Liebe Schwester, lieber Bruder, verbunden in Christus, in dieser Zeit,
wenn wir erleben dürfen, dass Gott uns sieht und wenn wir das dann auch wahrnehmen, ernst nehmen, annehmen, dann geschehen wunderbare Veränderungen in uns.
So ging es auch dem Zöllner.
Er sieht Gott, sieht ein und erlebt Gnade und vermutlich auch Freiheit.
Wer Gott folgt, riskiert seine Träume und empfängt neue Möglichkeiten, Gottes traumhafte Zukunft.
Das wünsche ich Dir und der ganzen Welt.
Amen.

 99 Besuche,  1 Heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.